Login/Logout
Sie befinden sich hier: Startseite  >  Unser Verein  >  In eigener Sache

In eigener Sache

Unser Verein erhält immer wieder Anfragen zu "Briefmarkenfunden" sowie zur Veräußerung selbst gesammelter oder geerbter Sammlungen auch mit der Bitte "Schätzungen" durchzuführen. Teils wird dabei auf "hohe Katalogwerte" hingewiesen.

Wir weisen darauf hin, dass unser Verein kein "Kaufverein", sondern ein "Tauschverein" ist. Es besteht die Möglichkeit, dass Interessierte ihr Material zu einem unserer regelmäßig stattfindenen Tauschtreffen mitbringen und den dort anwesenden Sammlern zur Ansicht vorlegen, um eine grobe Einschätzung zum Wert der Sammlung zu erhalten und Tips zur Verwertung zu bekommen. Meistens handelt es sich bei den vorgelegten Marken bzw. Sammlungen um "Massenware" oder von langjährigen Sammlern nicht mehr gesuchte Objekte.

Am besten ist es immer, wenn sich im Umfeld der eigenen Familie oder im Bekanntenkreis jemand findet, der an der Übernahme interessiert ist und das Material für eigene Zwecke, z.B. als Grundstock für eine Briefmarkensammlung verwenden möchte.

Katalogpreise sind in erster Linie "Tauschrelationen". Mit realistischen Verkaufspreisen haben diese in aller Regel nur sehr wenig zu tun. Der einschlägige Briefmarkenhandel orientiert sich daran, gewährt aber meist Abschläge von durchaus 50 % und mehr.

Letztendlich ist vieles unverkäuflich bzw. nur so viel wert wie ein anderer dafür zu bezahlen bereit ist.